Durch die Alpen: dokumentarfilmdossier

frame da Clip #14 tunnel del Sempione copyrightWem gehören die Alpen? Wer regelt ihr „Leben“, die Menschen, die sie bewohnen, oder die Waren und Passagiere, die sie durchqueren? Haben Sie je überlegt, wie viele und was für Waren jeden Tag auf LKWs und Zügen durch Tunnel und über Pässe in den Alpen transportiert werden und wie dies das Alltagsleben der Menschen in einem Großteil Europas, aber auch die Natur und Umwelt beeinflusst?

Der Film „Attraverso le Alpi – Durch die Alpen“ will auf einer Reise der Autoren durch die Alpen diesen Fragen nachgehen und Antworten suchen. Sie folgen den Spuren des Waren- und Personenverkehrs in seiner ganzen Komplexität und nehmen Kontakt zu Menschen auf, die maßgeblich an diesen Verkehrsströmen beteiligt sind, die wie Flüsse in mehreren miteinander verbundenen „Adern“ unter ständiger Gefahr der Überlastung verlaufen.

Der Zuschauer wird an Bord verschiedener Fahrzeuge auf die wichtigsten Passagen durch die Alpen zwischen Italien, Frankreich, Österreich, der Schweiz, Deutschland und Slowenien “mitgenommen” und in beispielhafte Geschichten von Bahnpersonal, LKW- und Autofahrern, Naturtouristen und anderen Reisenden emotiv einbezogen. Er reflektiert über Erklärungen von Logistikern für den Alpenverkehr und Transportfirmen. Und er genießt die Schönheit einer der wichtigsten Bergketten der Welt, die sich in den Bildern als Barriere, aber auch als Zugangstor Europas darstellt.

schema arco alpinoUnterstützung

Für die Produktion des Dokumentarfilms „Attraverso le Alpi – Durch die Alpen“ haben wir den Kulturverein „Attraversamenti“ (Überquerungen) gegründet. Die Dreharbeiten sind für die erste Hälfte 2015 geplant, die Montage ist bis Ende des Jahres vorgesehen. Mehrere große Verkehrsgesellschaften, die in den Alpen tätig sind, unterstützen das Projekt wirtschaftlich mit der Suche nach erzählenswerten Geschichten oder Bereitstellung ihrer Fahrzeuge für die Aufnahmen (Züge, LKWs usw.). Wir brauchen allerdings noch andere Beiträge von Institutionen, Firmen und Bürgern, um das Mindestbudget des Films vollständig abzudecken. Außerdem suchen wir eine oder mehrere Produktions- und Vertriebsgesellschaften in Europa, um die Möglichkeiten für die Entwicklung und Sichtbarkeit des Produkts und der Endversionen steigern zu können.

Unterstützen auch Sie uns

Mit einer Überweisung auf das Girokonto des Kulturvereins „Attraversamenti“ bei der Banca Popolare Etica, Filiale Torino, IBAN: IT 60 R 05018 01000 000000195708, BIC: CCRTIT2T84A, Zahlungsgrund “Donazione documentario Attraverso le Alpi” (Spende Dokumentarfilm Durch die Alpen). Es sind auch kleine Beiträge willkommen, und mit einer Spende ab 20 Euro verpflichten wir uns, dem Spender – neben der Danksagung – eine Kopie des fertigen Dokumentarfilms zu liefern. Oder helfen Sie uns, indem Sie eine filmenswerte Geschichte vorschlagen, uns die Unterbringung an einem der Alpenpässe während der Aufnahmen anbieten, eine öffentliche Veranstaltung mit der Präsentation des Projekts oder des fertigen Films organisieren, ihn vorbestellen oder über Ihre Kontakte und Kanäle verbreiten.

Danke!

Weitere Informationen

Anzeige oder Download der Projektbeschreibung im PDF-FormatAttraverso le Alpi DE 2015 (in Deutsch).

Wenden Sie sich an uns für weitere Informationen und sagen Sie uns, was Sie davon halten: info@attraversolealpi.net.

Vielen Dank!

Die Autoren

Giancarlo Bertalero und Filippo Ciardi: ein Ingenieur mit umfangreicher Berufserfahrung in Logistik und Transportwesen sowie ein Journalist und Filmmaker mit Schwerpunkt auf sozioökonomischen Themen. Sie sehen in diesem Projekt die Chance, die komplementäre Sensibilität und Professionalität in ihrem gemeinsamen Interesse an der Form der filmischen Erzählung zu vereinen.

Der Förderverein: Attraversamenti

Förderer des Dokumentarfilms „Attraverso le Alpi – Durch die Alpen“ ist der Kulturverein Attraversamenti (Überquerungen), der sich (laut Art. 2 der Satzung): «zum Ziel setzt, soziale und kulturelle Phänomene und Erfahrungen aufzuspüren, zu dokumentieren und zu kommunizieren, insbesondere in Verbindung mit den Themen Reisen, Verkehr, Verkehrswege zwischen Regionen, Beziehungen zwischen Völkern, wirtschaftliche und ökologische Probleme und Ressourcen sowohl auf lokaler als auch auf globaler Ebene, um damit einen positiven Wandel in unseren Gesellschaften über ein größeres Bewusstsein für die Welt, die uns umgibt, zu fördern. Um diese Ziele zu erreichen, nutzt Attraversamenti künstlerische Formen und kreative Kommunikationsmittel wie z.B. Filme, Artikel, Internetprojekte und illustrierte Bücher. Der Verein kann sich auf Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, Gruppen oder Einzelpersonen außerhalb des Vereins stützen, deren Werte und Tätigkeiten den eigenen entsprechen und die mehr Möglichkeiten für das Gelingen der Projekte von Attraversamenti eröffnen» […].

Der Verein wurde in Turin am 12. Dezember 2014 von 4 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen, von denen Giancarlo Bertalero das Amt des Vorsitzenden und Filippo Ciardi das des stellvertretenden Vorsitzenden und Sekretärs übernommen hat.

Angaben zum Projekt

  • Satzung Kulturverein Attraversamenti zum Download in pdf (in Italienisch)
  • Steuernummer: 97788340012
  • USt.-Id.-Nr.: 11239010017
  • Girokonto bei Banca Popolare Etica, Filiale Torino, IBAN: IT 60 R 05018 01000 000000195708; BIC: CCRTIT2T84A
  • Postadresse für Korrespondenz: c/o Studio Commercialista Paolo Alossa, Corso Francia 30, 10143 Torino, Italien

!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *